Ich muss sagen ich bin noch nie so lang Rad gefahren am Stück aber jetzt läuft es schon recht routiniert. Im Hotel packe ich garnicht mehr alles aus nur das Nötigste evt wird bei der Ankunft noch schnell was durchgewaschen. Die Hotels waren bis jetzt ganz prima und ich freu mich jeden Abend aufs Essen.

20170803 083247 800x450 Heute morgen geht es dann nach einem wunderbaren Frühstück raus aus Meran an den Hängen lang wo es ganz viele Obstplantagen gibt und auch die sogenannten Walwege wo man prima einkehren könnte aber dafür ist es noch zu früh. Klasse ist es gibt immer wieder Brunnen wo man Trinkwasser auffüllen kann, heute bei 36 Grad auch dringend nötig.

Später geht es dann noch ewig lang durch die Obstplantagen die sich kilometerlang erstrecken. Hier ist relativ wenig los ganz im Gegensatz zu dem Radweg an der Etsch lang wo die meisten Transalp Fahrer radeln. Ich hab gesehen seit 1. Januar sind hier schon mejr als 112000 Radler durchgefahren.

20170803 144559 800x45020170803 144609 800x45020170803 144621 800x450Ich fand es ja etwas monoton dort aber es hat auch was meditatives, die Beine bewegen sich im Takt der Schweiß tropft rhythmisch von der Nase und alles gleitet vorbei auch die Gedanken entschwinden bei der Hitze.

Etwas Abwechslung bot Kaltern und der Kalterer See da gäbe es so feine Weine...aber da konnte ich leider nichts mitnehmen.

20170803 132821 HDR 800x450Das fahren auf der Transalp Strecke hat aber auch viele tolle Momente und man trifft so viele Leute die alle das gleiche Ziel haben. Aber eigentlich ist hier wirklich der Weg das Ziel. Und manche Leute trifft man irgendwie immer wieder, das hat schon was...

Insgesamt war die Strecke heute technisch recht einfach aber da es der 4. Tag war fand ich das ganz ok und 67km waren es schon.